Dienstag, 7. April 2015

Rick Riordan: Percy Jackson- Diebe im Olymp

Hallo Leseratten,
letzte Woche habe ich mal etwas sehr ungewöhnliches getan, zumindest für meine Verhältnisse! Ich war nämlich krank. Und wenn ich krank bin heißt das für mich normalereise, nicht noch mehr lesen, sondern überhaupt nicht. Denn wenn ich krank bin, kann ich mich nun mal auch nicht zum Lesen aufraffen. Dazu kam dann auch noch, dass dieser Tag an dem es mir richtig mies ging (ich will nicht rumheulen, aber ihr kennt diese Tage doch bestimmt auch), der Tag vor meinem Geburtstag war. Deshalb musste ich eigentlich auch alles vorbereiten. Aus diesem Grund dachte ich mir, ich sollte mich mal in die Welt der Hörbücher begeben. Und das habe ich dann auch getan. Und ich muss sagen, ich bin überrascht und werde es wieder tun. An Hörbücher habe ich mich mit "Percy Jackson- Diebe im Olymp" von Rick Riordan herangewagt. Das Buch hat 448 Seiten. Aber ich habe es ja gehört. Deshalb ungefähr 5 Stunden. Das Hörbuch bekommt ihr als Download bereits für 7,40€. Wie immer habe ich es euch verlinkt. Ich muss aber zugeben, dass ich ein bisschen gecheatet habe, denn obwohl ich auch Audible besitze, ich benutze es aber nie, habe ich mir das ganze auf YouTube angehört. Das soll jetzt nicht bedeuten, dass ihr das nachmachen sollt. Aber ich habe nicht vermutet, dass ich das Buch überhaupt fertig hören würde! Ich muss aber sagen, dass ich es in einem Stück gehört habe. Und mir die anderen Teile, wenn ich wieder mal krank bin einfach als Download kaufen werde. Zu Percy Jackson möchte ich eigentlich gar nicht viel sagen. Ich kannte den Film vorher schon, fand das Buch aber an einigen Stellen deutlich besser. Ihr kennt es bestimmt auch schon alle, deshalb möchte ich nicht weiter auf den Inhalt eingehen. Ich sage nur so viel, es geht um Percy, der herausfindet, dass er ein Halbgott ist und dann einen Diebstahl aufklären muss. Ich muss schon sagen, dass ich wirklich positiv überrascht war, vor allem von den Antiken Sagen. Bei "Göttlich verdammt" hatte ich ja so meine Probleme damit. Ich fand es war gut recherchiert und mir sind auch keine Fehler aufgefallen. Ich bin also in dieser Hinsicht vollauf zufrieden. Leider muss ich sagen, dass mir der Schreibstil dafür nicht so gut gefallen hat. Er erschien mir an einigen Stellen zu plump und einfach, und konnte meiner Meinung nach nicht so eine gute Atmosphäre aufbauen. Das hat mich ein bisschen enttäuscht, ich konnte mich aber relativ gut damit abfinden, da die Geschichte mich einfach mit Humor und Spannung dazu bewegt hat weiterzuhören. Ich muss wirklich sagen, dass es dieses Buch geschafft hat mich zu fesseln, obwohl ich das Ende bereits kannte. Abschließend muss ich aber sagen, dass es für mich dann leider doch nichts besonderes war. Die Geschichte war spannend und okay und die Thematik fand ich gut. Dennoch war es aber kein Freudenhüpfer, weshalb das Buch nur 3 von 5 Punkten bekommt. Ich denke aber ich werde die Reihe vielleicht doch weiter hören. Denn die Charaktere haben mir gefallen. Und die Geschichte ist etwas leichtes für zwischendurch.
Ich wünsche euch noch einen schönen Tag 
Und Viel Spaß beim Lesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen