Montag, 13. April 2015

Charis Cotter- Das unsichtbare Mädchen

Hallo Leseratten,
heute habe ich mal wieder ein Buch für ein eher jüngeres Publikum. Dennoch kann ich sagen, dass auch ich das Buch wirklich spannend fand. Dabei blieb es aber leider. Es handelt sich dabei um ein Buch von Charis Cotter. "Das unsichtbare Mädchen", ist im cbt-Verlag erschienen, hat rund 352 Seiten und kostet in der gebundenen Ausgabe gerade einmal 14,99€. Meiner Meinung nach ein wirklich guter Preis, vor allem für ein Hardcover. In dem Buch geht es um Polly, die in einer Großfamilie lebt und sich einfach mal ein bisschen Ruhe wünscht. Aus diesem Grund flüchtet sie auf den Dachboden, und hört dort auf der anderen Seite der Wand ein Mädchen singen. Schnell werden aus Polly und demNachbarsmädchen Rose Freunde. Doch Rose ist ein besonderes Mädchen, denn sie kann Geister sehen. So versuchen sie dann schließlich auch Rose Familiengeheimnis aufzudecken. Doch auch mit Polly ist nicht alles ganz normal. Ich muss gleich mal sagen, dass ich nicht mit diesem Ende gerechnet habe. Ich war irgendwann so verwirrt, dass ich jede Person in diesem Buch verdächtigt habe, nicht ganz normal zu sein. Doch schließlich wurden all meine Meinungen über den Haufen geworfen. Das Buch war meiner Meinung nach wirklich fesselnd, und hat beim Lesen Spaß gemacht. Neben einigen spannenden Elementen fand man auch einige sehr gruselige Momente, bei denen sogar ich ein klein wenig Angst hatte, deshalb musste ich dann doch meine Meinung revidieren und das Buch doch eher für ältere Leser als gedacht einschätzen. Wäre nicht der Schreibstil und das Alter der Protagonistinnen gewesen, hätte ich vermutet, dass dieses Buch für deutlich älteres Publikum bestimmt ist. Ich muss sagen, dass mir ebenfalls gefallen hat, das aus der Sicht von Polly und Rose erzählt wurde. So bekam man nach einander immer Einblicke in beide Leben. Diese Einblicke haben sich an einigen Stellen sogar überschnitten, weshalb man zwei Sichtweisen von ein und derselben Handlung geliefert bekommen hat. Dennoch muss ich aber sagen, dass dieses Buch im Endeffekt relativ einfach gestrickt war. Für mich gab es zwar eine überraschende Wendung, im Nahchinein war die aber gar nicht so überraschend. Und weder Schreibstil noch Handlung konnten mich durchgehend von den Socken hauen. Ich hätte es besser gefunden, wenn es einige tiefere Handlungen und Geschichten gegeben hätte. Dies wäre dann aber nicht mehr für die Altersgruppe gerecht. Ich gebe dem Buch abschließend 3 von 5 Punkten. Es war nicht schlecht. aber für mich hat noch einiges gefehlt.
Ich wünsche euch noch einen schönen Tag
Und Viel Spaß beim Lesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen