Mittwoch, 29. Oktober 2014

Kurzrezension #8: Herbst der verlorenen Spuren

Hallo Leseratten,
ich habe jetzt erst mal eine Pause gemacht mit bloggen, was vor allem an schulischem Stress lag. Aber nichts desto trotz habe ich zu meinem Kindle gegriffen, was zum Teil auch daran lag, dass mir ein zweiter Teil, von einer Autorin und zwar von Ricarda Konrad, als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt wurde. "Herbst der verlorenen Spuren" kostet in der Kindle-Version 2,99€ und hat ungefähr 472 Seiten, also doch ganz schön viel. Zum Inhalt will ich hier auch gar nicht so viel sagen, denn wie oben schon erwähnt, handelt es sich um eine Fortsetzung. Ich sage aber so viel: In dem Buch geht es nicht mehr um die Hauptprotagonisten des ersten Bandes sondern um einen dortigen Nebenprotagonist. Dieser wird jetzt also zur Hauptperson. Aber keine Sorge Caro und Damian kommen schon noch vor. Und auch die niedlichen Hunde. Daniel die Hauptperson hier wird Verdächtiger in einem Vermisstenfall. Ob er aber wirklich schuld ist und was es damit auf sich hat, dürft ihr aber gerne selbst herausfinden. Natürlich passiert aber auch noch einiges mehr! und ich kann auf jeden Fall sagen, dass mir das Buch sehr gut gefallen hat. Denn was eigentlich hinter dem Verschwinden der jungen Frau lag, war ziemlich erschütternd. Und ich muss sagen, dass ich nicht damit gerechnet habe. Auch ist noch zu sagen, dass es nicht nur um diesen Kriminalfall ankam in diesem Buch, sondern auch viel mehr geschildert wurde und eine wichtige Rolle spielte. Denn so wurde das Leben von Daniel wirklich sehr facettenreich dargestellt, mit allen Höhen und Tiefen. Ich kann also abschließend sagen, dass ich das Buch wirklich spannend fand, auch wenn die Auflösung des Verschwindens dann doch irgendwie Standard war. Ich hatte aber trotzdem nicht damit gerechnet! Auch fand ich gut, dass einfach ein Leben geschildert wurde. Und es nicht nur auf diesen Plot ankam. Zum Schreibstil muss ich nur so viel sagen, nämlich, dass ich ihn wirklich gut fand. Es war einfach zu lesen und ich konnte mich in die Charaktere einfühlen. Und er war sogar ein bisschen besser als im ersten Band. Abschließend gebe ich dem Buch 4 von 5 möglichen Punkten und bedanke mich noch einmal herzlich bei der Autorin für dieses Exemplar.
Ich wünsche euch noch einen schönen Tag 
Und viel Spaß beim Lesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen