Dienstag, 12. August 2014

Roger Hobbs- Ghostman


Hallo Leseratten, 
heute habe ich mal wieder einen richtigen Action-Thriller gelesen. Und zwar einen, bei dem man nicht denkt, dass dieses Buch einem Mädchen gefallen würde. Ich kann aber gleich zu Anfang sagen, dass dies bei mir nicht der Fall war und ich richtig mitgefiebert habe. Bei dem Buch handelt es sich um "Ghostman" von Roger Hobbs. Das Buch hat 381 Seiten, ist im Goldmann-Verlag erschienen und kostet in der broschierten Ausgabe 14,99€. Auf dem Bild sieht man gleich, dass es hier um Waffen geht und Männer in Anzügen. Und ich muss sagen, dass dieses Cover auch wirklich gut zum Inhalt passt. Das was hier schon auf dem Titelbild versprochen wird, wird dann auch auf jeden Fall gehalten. Aber worum es eigentlich darin geht erfahrt ihr jetzt. In dem Buch geht es zunächst um einen geplanten Raubüberfall auf einen Geldtransport, beziehungsweise die Übergabe des Geldes an ein Casino. Doch aus irgendwelchen Gründen scheitert dieser Überfall und der Auftraggeber Marcus, engagiert einen sogenannten Ghostman, der hinter den Verbrechern die diesen Überfall ausgeführt haben, aufräumen soll, also den geplanten und gescheiterten Überfall zu Ende bringen und die Spuren verwischen. Dieser stößt dabei auf einige Probleme, denn auch die Gangster dieser Stadt haben ihre Finger im Spiel. Ob der Ghostman, aus dessen Sicht die Geschichte erzählt wird, seinen Auftrag ausführen kann, müsst ihr dann aber schon selbst lesen. Ich finde, dass diese Geschichte die hauptsächlich in Atlantic City spielt wirklich gut inszeniert war. Die Charaktere und ihre Eigenschaften waren gut gewählt und auch in die Gefühlswelt des Ghostman bekam der Leser gute Einblicke, da die gesamte Geschichte ja aus seiner Perspektive erzählt wurde. Dazu kam dann noch, dass seine Vergangenheizt auch beschrieben wurde und dabei ein besonderes Detail, was erst dazu führte, dass er diesen Auftrag überhaupt bekommen hat. Und so zeigt sich meiner Meinung nach ein wirklich gutes und deutliches Bild des Mannes der hier die Hauptrolle spielt, dessen wahren Namen wir aber in der ganzen Geschichte nicht erfahren. Der Schreibstil des Autors war auch sehr passend. Da er die Handlung mit ihren vielen verschiedenen Facetten wirklich schnell vorantreibt und eine grandiose Spannung aufbaut. Ich konnte die Geschichte praktisch nicht mehr weglegen und war so richtig begeistert. Auch passiert einfach so viel in der Geschichte und beschränkt sich nur auf 48 Stunden, dass mir einfach nicht langweilig wurde. Und das finde ich muss ein gutes Buch ausmachen. Die Einblicke in diese Verbrecherwelt hat mir zusätzlich sehr gefallen, da ich zuvor eigentlich noch nichts in diese Richtung gelesen habe und so schon einen ziemlich guten Einblick erhalten habe, der auch ausreichend erklärt worden ist. Zum Ende kann ich sagen, dass ich bis zur letzten Seite Lust hatte das Buch zu lesen und sich der Abschluss dieser Geschichte perfekt in die Beschreibung des Hauptprotagonisten einfügt. Es zeigt sich dadurch nämlich noch richtig gut sein Charakter. Abschließend kann ich sagen, dass ich das Buch wirklich, wirklich gut fand. Aber trotzdem fehlt das gewisse etwas, weshalb ich dem Buch nur 4 von 5 möglichen Punkten gebe. Ich kann es aber auf jeden Fall weiterempfehlen, für diejenigen, die auf Action und packende Spannung Lust haben und mal zu einer Gangster-Geschichte greifen wollen. Ich kann sagen lest es!
Ich wünsche euch noch einen schönen Tag 
Und Viel Spaß beim Lesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen