Mittwoch, 11. Juni 2014

Kurzrezension #2: Dunkelkammer

Hallo Leseratten,
natürlich habe ich auch wieder ein Buch für meine Busfahrten gebraucht. Und diesmal habe ich "Dunkelkammer- Frank Wallerts erster Fall" von Kurt Jahn-Nottebohm gelesen. Dieses Buch habe ich auch wieder im Kindle-Shop entdeckt, weshalb ihr auch einen Link bekommt. Das Buch ist für Menschen, die kein Kindle besitzen auch als Print-Ausgabe erschienen, soweit ich weiß. Für Kindle-Benutzer ist es aber kostenlos und hat ungefähr 226 Seiten. Zum Inhalt nur soviel. Es geht um einen Doppelmord, den es aufzuklären gilt und nur durch die Freundin des Kommmissars erhalten die Ermittler den entscheidenden Tipp zu dessen Aufklärung. Ich kann schon gleich im Vorraus sagen, dass es auch um Kinderpornographie geht. Das wird auch im Buch schnell klar, wenn man zwischen den Zeilen liest. Ich finde, dass das Buch diesmal wesentlich interessanter war, als das Buch, das ich vorher gelesen habe. Ich fand das hier die Geschichte relativ gut aufgebaut war und auch vom Spannungsgrad deutlich mehr geboten hat. Ich habe also auch etwas länger zum lesen gebraucht, was ich gut fand, denn so konnte mehr auf die Protagonisten und die Handlung eingegangen werden. Dennoch erschien mir das Lesen manchmal ein wenig seltsam, denn die Geschichte war zwischendurch schon recht sachlich, und man konnte sich kaum in die Charaktere einfühlen, was ich eigentlich eher schade fand. Denn das macht doch einen guten Krimi oder Thriller erst aus. So fand ich aber, dass die Charaktere weit von mir entfernt waren, und eher keinen Bezug zu mir hatten. Außerdem fand ich, dass es etwas zu viele Leute und zu viele kleine abgeschlossene Einzelhandlungen waren, weshalb ich dem Buch jetzt nur 3 von 5 Sternen gebe, für zwischendurch also durchaus zu empfehlen, aber nicht so gut.
Ich wünsche euch noch einen schönen Tag
Und Viel Spaß beim Lesen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen