Montag, 9. September 2013

Nicci French- Blauer Montag



Hallo Leseratten,
heute habe ich „Blauer Montag“ von Nicci French gelesen. Dahinter verbergen sich, wie ihr bestimmt wisst, das Ehepaar Nicci Gerard und Sean French. „Blauer Montag“ ist der Auftakt einer achtteiligen Reihe, um die Psychotherapeutin Frieda Klein. Die Hauptthematik des Buches liegt dabei, bei einer Kindsentführung in London. Die Psychotherapeutin kommt den Entführern dabei, durch ihren Patienten Allan Dekker  auf die Spur. Unterstützung erhält sie natürlich von der Polizei und speziell von DI Malcolm Karlsson, an den sie sich wendet, als sie einen ersten Verdacht gegen ihren Patienten hegt. Wenn ihr jetzt wissen wollt, was es damit auf sich hat, wie es weitergeht und welche Geheimnisse sich noch offenbaren, dann müsst ihr das Buch schon selbst lesen. Es hat rund 477 Seiten, wobei die letzten Seiten aus der Leseprobe für den zweiten Teil bestehen. Das Buch erschien im C. Bertelsmann Verlag und kostet in der broschierten Ausgabe 14,99€. Ich habe mir das Buch aber aus der Bücherei ausgeliehen, so wie fast immer. Ich kann das Buch jedem Thrillerfan ans Herz legen und fand es bis zur letzten Minute spannend, weil es die Autoren schaffen noch auf den letzten Seiten neue Fragen aufzuwerfen. Jedoch muss ich sagen, dass das Buch mich trotz durchgehender Spannung nicht vom Hocker gehauen hat. Vielleicht liegt das daran, dass ich mittlerweile schon so viele Thriller gelesen habe und mich mittlerweile schon, beinahe, nichts mehr schockt. Am besten hat mir aber der Auftakt des Buches gefallen, bei dem man die erste Entführung aus Sicht eines Kindes miterlebt, das eigentlich auf seine Schwester, die jedoch trotzdem entführt wird, aufpassen sollte. Ich muss sagen, das Buch hat mir sehr gut gefallen, aber ich würde es nicht in meine Hall of Fame aufnehmen. Natürlich werde ich jetzt auch gleich den zweiten Teil verschlingen. Ich bin schon gespannt wie es weitergeht. Abschließend lässt sich also sagen, wenn ihr Thriller mögt, schaut euch doch mal „Blauer Montag“ an. Von mir erhaltet ihr dabei eine große Empfehlung. 
Ich wünsche euch noch einen schönen Tag 
Und viel Spaß beim Lesen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen